Home
Fotos
News   Videos
RennenÜber MichTeamSponsorenKontaktImpressum
 
 


News - Rückblick 2011

<< Zurück

Abschlussrennen in Wackersdorf

Wir hatten zum Abschluss der Saison ein schönes Rennwochenende in Wackersdorf, auf der größten Kartbahn Europas! Freitag hatten wir schönes Wetter und optimale Bedingungen für das Training, leider begann es zwar Samstag früh zu regnen, hörte aber nach kurzer Zeit wieder auf und bis zum Zeittraining war die Strecke wieder aufgetrocknet. Kevin konnte sich aber nach den beiden Training den sechsten Startplatz sichern. In der Mittagspause bekamen wir spontan vom Österreichischen KTM Kids Challenge Fahrer Oskar Reichenpfader besuch, was uns alle sehr freute ! Kevin startet somit mit den sechsten Startplatz ins Rennen wo er mit einen Rückstand von 1,319sec auf den Erstplatzierten als vierter ins Ziel kam, beim zweiten Rennen kam er mit einen Rückstand von 3,1sec. auch als vierter ins Ziel. Wir konnten sich mit den beiden Vierten Plätzen sehr freuen, Kevin konnte sich in der Gesamtwertung der ADAC Minibike Cup den 5 Platz von insgesamt 28 Fahrer somit sichern!

Zwei Mal vierter Platz in Cheb!

Wir kamen Donnerstagnacht in Cheb an, wo wir dann leider am Freitagmorgen eine böse Überraschung hatten, Kevins neues KTM Rad wurde aus den Zelt gestohlen, nachdem wir alles abgeklärt hatten konnte er dann endlich mit den Training beginnen. Am nächsten Tag musste der ADAC den Terminplan abändern, da um 08:00 Uhr keine Rettung vor Ort war, als dann endlich um 09:00 Uhr die Rettung kam war der Arzt unauffindbar, nach vielen hin und her konnte dann doch noch der ADAC ein Arzt auftreiben und wir konnten dann Zeitverzögert mit den Zeittraining beginnen. Nach den zweiten Training konnte sich Kevin den sechsten Startplatz sichern. Im ersten Rennen kam er nach 12 Runden und tollen Überholmanöver als vierter mit einen Rückstand von 1,4sec. auf den Erstplatzierten ins Ziel, im zweiten Rennen musste er sich erneut mit einen Rückstand von 0,3sec. auf dem Drittplatzierten mit den vierten Platz zufrieden geben. Kevin freute sich besonders über den Besuch von Gerhard Bammacher am Samstag in Cheb. Kevin freut sich schon auf das Abschlussrennen in Wackersdorf und hofft zugleich auf eine bessere Platzierung.

Bericht von Rennen am Sachsenring

Wir kamen am Freitag nach einer schönen Fahrt, mit bester Laune am Sachsenring an. Samstagmorgen begann Kevin gleich mit den freien Fahren, wo er die schnellsten Zeit fuhr und wir beschlossen die Übersetzung auf noch mehr Geschwindigkeit umzubauen, wo wir dann leider erfahren mussten, dass es nicht die beste Entscheidung war. Im 2. Zeittraining konnte sich aber Kevin doch noch den 4. Startplatz sichern, und am Nachmittag im 1 Rennen fuhr er den 5 Platz ein. Im 2. Rennen ist es für ihm schon besser gelaufen und er kam nach ein paar tollen Überholmanöver mit 4. Platz ins Ziel. Sonntag fuhr Kevin im 1. Rennen der Sachsenmeisterschaft auf den 2. Platz und im darauf 2. Rennen des Tages hatte er leider die Kollision mit Bilek Matyas aus Tschechien wo es einen Rennabbruch gab, und Kevin den 2.Platz belegte. Kevin ist voller Hoffnung für das Rennen in Cheb und wir wünschen in diesen Sinne unserer Kollegen Bilek Matyas eine schnelle und gute Genesung und eine baldige Rückkehr !

SIEG und 3.Platz in Geesthacht

SIEG und 3.Platz in Geesthacht

Wir brachen am Donnerstag nach Geesthacht auf, wo wir nach einer kurzen Übernachtung am Freitag gegen Mittag ankamen. Kevin begann gleich mit den Training und konnte sich nach kurzer Zeit auf die Strecke gut einfahren. Leider gab es am Samstag starken Regen, wo er im freien fahren keine so gute Zeiten auf den Monitor brachte. Im ersten Zeittraining konnte er auf nasser Strecke den siebten Platz einfahren. Beim zweiten Zeittraining hatte es bereits aufgehört zu regnen und Kevin konnte sich auf bereits trockener Fahrbahn den dritten Startplatz sichern. Beim ersten Rennen, Samstagabend übernahm er nach sehr kurzer Zeit die Führung, und kam nach 16 Runden als Sieger ins Ziel. Am nächsten Morgen entschied sich Kevin die Übersetzung zu ändern, wo man leider beim zweiten Rennen nach kurzer Zeit sah das es nicht die richtige Entscheidung gewesen war, er kam aber trotzdem mit sehr geringen Rückstand als dritter ins Ziel. Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für uns und Kevin freut sich bereit jetzt schon auf das nächste Wochenende am Sachsenring.

Ein sehr turbulentes Wochenende in Wittgenborn

Nach einer langen Anreise sind wir in der Nacht auf Freitag voll erschöpft angekommen. Freitag in der Früh begann Kevin sofort mit dem Training, wo er am Nachmittag mit sehr guten Zeiten unterwegs war. Am Abend nach dem Training kam dann leider der vielversprochene Regen, der sich leider bis Samstag auch während des Zeittrainings immer wieder bemerkbar machte. Im zweitem Zeittraining kam Kevin zwar mit der viertbesten Zeit ins Ziel, aber wegen der unterschiedlichen Wetterverhältnissen bei den Trainings musste sich mit dem 13 Startplatz zufriedengeben. Im ersten Rennen konnte Kevin zwar ein paar Plätze gutmachen und kam mit dem sechsten Platz ins Ziel. Beim zweitem Rennen in der neunten Runde, kam es leider zu einen größeren Unfall mit mehreren Beteiligten (Kevin gottseidank nicht dabei) und das Rennen musste sofort abgebrochen werden. Kevin kam wieder mit den sechsten Platz ins Ziel und war sichtlich enttäuscht von seiner Platzierung. Kevin sage auf der Heimreise: kommendes Rennen wird schon wieder alles besser laufen,….

Am Wochenende machten wir eine Trainingseinheit in Cheb und fuhren dann anschließend weiter nach Ascherlsleben:

Am Wochenende machten wir eine Trainingseinheit in Cheb und fuhren dann anschließend weiter nach Ascherlsleben:

Am Mittwoch abends brachen ich, Kevin mit den Fahrern Jonas und Lukas Geitner zum Trainingstag nach Cheb in Tschechien auf.Dort angekommen und nach einen Tag Training, konnten Kevin und Lukas die Bestzeit von Lukas um 2 Sek. verbessern und nach einen schönen Trainngstag reisten wir weiter nach Ascherleben zum Rennwochenende, wo am Freitag den ganzen Tag noch freies Fahren am Plan stand. Am Samstag nach dem ersten Zeittraining erreichte Kevin die zweitbeste Zeit mit einen Rückstand von 0,012 Sek. auf den Erstplatzierten, im zweiten Zeittraining konnte sich Kevin leider seine Zeit nicht mehr verbessern und somit musste er sich mit der Viertbesten Zeit mit einen Rückstand von 0,860 Sek. zufrieden geben. Von Platz sechs aus Startete er ins Rennen und kam mit einen Rückstand von 5,955 Sek. als dritter ins Ziel (Juhuu)! Im zweiten Lauf lief es dann nicht so toll und er kam mit einen Rückstand von 8,602 als vierter ins Ziel. Aber man muss wieder mal sagen, es war ein sehr spannendes und erfolgreiches Wochenende in Aschersleben, Kevin konnte auf die besten Fahrer des ADAC Minibike Cub aufschließen, und wir freuen uns schon jetzt wieder auf das nächste Wochenende

Wiedermal können wir über eine tolles Rennwochenende in Hasrewinkel berichten !

Wiedermal können wir über eine tolles Rennwochenende in Hasrewinkel berichten !

Wir kamen am Freitagnachmittag mit guter Laune in das über 800km Weit entfernen Hareswinkel an. Wo Kevin am Samstag gleich ins freie Fahren startete, und man sah sofort, dass er sich auf der schnellsten Strecke wohlfühlte. Nach den ersten Zeittraining lag Kevin auf den 7. Platz mit einen Rückstand von 2,282 Sekunden, nach den 2. Zeittraining konnte Kevin zwar seinen Rückstand auf 1,646 Sek. reduzieren, aber es reichte für ihm nur auf den 7. Startplatz ! Im ersten Rennen hatte Kevin einen guten Start, konnte aber leider in der neunten Runde seinen super dritten Platz nicht mehr halten und kam als Vierter mit einen Rückstand von 14 Sek. auf den 1. Platzierten ins Ziel. Nach diesen verloren dritten Platze hatte er sich für das zweite Rennen ein großes Ziel gesteckt es noch besser zu machen, was ihm auch gut gelang. Nach ein paar schönen gut gefahren Überholmanöver hatte er sich auf den 3. Platz vorgekämpft den auch bis ins Ziel halten konnte. Auf der Heimreise nach diesen wieder spannenden Rennwochenende hatten wir viel zu bereden, was wir beim nächsten Rennen in ein paar Tagen wieder noch verbessern und verfeinern können !

Tolles Ergebnis in Faßberg

Tolles Ergebnis in Faßberg

Unser zweites Rennen am Militärstützpunkt in Faßberg war wiedermal ein sehr abwechslungsreiches Wochenende. Kevin und Günther kamen am Freitag nach einer 10stündigen Anfahrt gut gelaunt auf die Rennstrecke an, wo Kevin gleich mit freiem Fahren begann. Nach der ersten Qualifikation am Samstag holte sich Kevin die fünft beste Zeit, leider zog bei der zweiten Qualifikation ein Gewitter auf und unsere Fahrer mussten unter nassen Bedingungen auf die Strecke, Kevin fuhr bei Regennasser Fahrbahn die beste Zeit, aber leider, kurz vor der letzten Kurve passierte ihm ein Schaltfehler wo er sich leider mit einen Sturz verabschiedete. Nach einer längeren Reparatur am Motorrad konnte Kevin aber doch noch am Start teilnehmen, wo er dann als achter in Ziel kam. Er war nicht mit seinem Ergebnis zufrieden, man musste aber sagen „ Das mit ihm die Angst nach dem Sturz noch mitgefahren ist“, somit beschloss er, am Sonntag wieder voll anzugreifen. Am Sonntag nach den Warmup fühlte sich Kevin wieder total Sicher auf seinen Bike, was er uns dann auch gleich zeigte, er holte sich nach den zweiten Rennen den dritten Platz, und jetzt kann man sagen: Er ist richtig heiß geworden auf das nächste Rennen in Harsewinkel ;-)) !!!!

Saisonstart im Rahmen der IDM in Oschersleben

Saisonstart im Rahmen der IDM in Oschersleben

Der Saisonstart in Oschersleben im Rahmen der IDM war für Kevin ein sehr positiver Erfolg ! Nach dem Zeittraining am Samstag, hatte sich Kevin für den fünften Startplatz qualifiziert können, mit einem Rückstand von 1,033 Sekunden. Im ersten Rennen ging Kevin mit einiger Nervosität zum Start, wo er nach dem Startschuss, als vierter ins Rennen ging. In der 16. Runde konnte im Meggle nach einem Fahrfehler überholen und somit kam Kevin mit dem 5. Platz ins Ziel. Für das zweite Rennen hatte sich Kevin eine bessere Platzierung vorgenommen, nach dem Startschuss ist er mit dem siebenten Platz ins Rennen gegangen, diese Platzierung hielt zum Glück nicht lange und Kevin kämpfte sich von Runde zu Runde auf dem viertem Platz nach vorne. Nach dem zweiten Rennen war Kevin überglücklich, über die 24 erreichten Punkte der Gesamtwertung vom ersten Rennwochenende, die ihm auf den 4 Rang brachten.

ADAC Einführungslehrgang in Aschersleben

ADAC Einführungslehrgang in Aschersleben

Der Einführungslehrgang in Aschersleben stand in diesem Jahr leider unter keinen glücklichen Stern. Aufgrund der kurzfristigen Absage des Rennarztes, war der ADAC leider gezwungen den Einführungslehrgang am Samstagabend abzusagen. Kevin nutzte aber die Zeit am Wochenende, verschiedene Übersetzungen zu testen, um seine Zeiten und Linien zu verbessern. Am Samstag holte er sich dabei einen kleine Asphaltaufschlag, weil er die Kurve zu Steil anfuhr und zu früh wieder am Gas war, somit brach ihm dabei das Hinterrad aus und Kevin stürzte, konnte aber sein Training wieder aufnehmen. Und eines müssen wir uns eingestehen, das auch heuer wieder die Konkurrenz sehr stark ist, und wir mit aller Freude und Erwartung am Wochenende zum IDM Lauf nach Oschersleben aufbrechen!

Training am Pannoniaring

Am Sonntag sind wir nach Bad Fischau zum Training gefahren wo wir dann doch nicht trainieren durften weil zu viele Leute am Training waren. Kurzentschlossen sind wir gleich weiter nach Pannonia gefahren, wo ich dann in den dritten Thurn meine Bestzeit vom Vorjahr gleich um 2,5 Sekunden verbessern konnte. Nach vier erfolgreichen Thurns sind wir mit guter Laune Nachhause gefahren.

Saisionstart am Pannoniaring

Der Start in die neue Saison hat nach langem warten jetzt ein ENDE. Am Wochenende waren wir zur Fahrwerkseinstellung mit dem Mechaniker von LBR Racing (Hr. Wimmer) am Pannoniaring. Nach einigen Runden fanden wir zur richtigen Fahrwerkseinstellung, mit der ich bis Trainingsende fast an meine Bestzeit vom Vorjahr aufschließen konnte. Am Sonntag mussten wir leider Wettertechnisch abbrechen.

MSC Wieselburg Petzenkirchen - Kevin Sieder

Kevin Sieder